You are currently browsing the tag archive for the ‘Symmetrie’ tag.

Eine Illustration mit tragischer Geschichte von Sanja Krieger aka. Waterwing

Goldener Schuss von Tanja Krieger / Waterwing

"Goldener Schuss" von Tanja Krieger / Waterwing

Die Komposition finde ich sehr spannend, da alles akribisch perspektivisch und symmetrisch gezeichnet wurde. Selbst die Lage der Toilettenpapierrolle zeigt Symmetrie und beide Enden führen die Augen zur Person bzw, zum dessen Kopf.

Obwohl im Waschbecken, an der Tür und an weiteren Stellen Schatten angedeutet wurde, werden die Wände des Raums ohne Helligkeits-Unterschiede gezeichnet und der Raum wirkt daher fast nicht dreidimensional.
Ich hätte mir im oberen Bereich des Raumes auch Zeichen von „Abnutzung“ gewünscht, so wie es in der unteren Hälfte der Fall ist.

Obwohl ich den Effekt von rot als einziger Farbe im Bild sehr spannend finde, ist die rote Schrift etwas zu grell – auf dem hellen grau „flackert“ die Farbe regelrecht. Ich hätte entweder auf diese Schrift oder auf die Bildunterschrift verzichtet, da beide im Grunde das gleiche aussagen und keine zweite Erklärung brauchen. (Ist das Bild ein Auszug aus einem Comic, erklärt sich natürlich die Berechtigung des Textes.)

Ein sehr spannendes und bewegendes Bild!
Was meint Ihr?

Schickt mir auch Eure Bilder!

Advertisements

Heute gibt es wieder eher ein abstraktes Bild.
Das Bild „Afrikanische Maske“ von Elena Beresnjak gefällt mir deshalb gut, da es farbenfroh erscheint, ohne zu bunt zu wirken.

Afrikanische Maske von Elena Beresnjak

Afrikanische Maske von Elena Beresnjak

Auch dass es unten relativ symmetrisch beginnt, nach oben hin aber diese Symmetrie verliert.
Man hätte vielleicht etwas mehr Schwung in den oberen Bereich der Form bringen können, vom
roten Element oben links bis zum blauen oben rechts verläuft nur eine leichte Steigung die etwas ungewollt erscheint, hier hätte man etwas mehr Dynamik einarbeiten können.
Auch dem Schwung der einzelnen Elemente könnte noch etwas nachgeholfen werden, so z.B. das
rote dreieckige Element oben links, das wiederum in sich einen Schwung in „S“-Form zeigt, der aber so gering ausfällt, dass es eher ungewollt erscheint und andernfalls dem Ganzen viel Dynamik verleihen könnte.
Dennoch insgesamt ein schönes Bild, in dem man noch viel mehr entdecken kann, als eine Maske!

Wie findet Ihr es?

Sendet mir auch Eure Bilder!